Ohne Golf im Nahetal… Bad Kreuznach

Aus nicht so glücklichen familiären Gründen ins Nahetal verschlagen, sucht auch hier der Golficionado den Genuß.

Bad Kreuznach, alteingesessener Kurort und Ort der Vertragsunterzeichnung von 1958 zwischen Charles DeGaulle und Konrad Adenauer, hat auch für den Golficionado seine Vorzüge. Einerseits stategisch gut gelegen, mit vielen exquisiten Golfanlagen in Schlagweite, und andererseits bietet der Ort auch kulinarische Freuden in diversen Gaststätten und nicht zuletzt die erfeuliche Kombination von Gaumenschmauß und Freundlichkeit dem Aficionado gegenüber. Nur gut 5 Minuten zu Fuß von der repräsentativen Kurhausstraße entfernt liegt der barocke Oranienpark. Dieser schmucke Park ist eine grüne Insel im Kurbereich und auch regelmäßiger Treffpunkt für die zahlreichen Boulespieler des Ortes. Inmitten dieses Parkes liegt das Gasthaus im Oranienpark.

Das Gasthaus ist einer jener seltenen Orte an denen man auch den Zigarrenfreund nicht in eine dunkle unbelüftet Kemenate verbannt, sonder in der alten Gaststube einem wirklichen Gastraum mit ursprünglicher Vertäfelung und sieben Tischen willkommen heißt. Im angebauten, größeren Wintergartenbereich befindet sich der, nicht minder ansprechende, größere Nichtrauchergastraum. Die seit dem ersten Mai 2014 unter neuer Führung betriebene Gastonomie erhielt 2014 mit dem zweiten Rang des Gastronomiepreises Rheinland-Pfalz in der Kategorie „Gehobene Gastronomie“ gleich frühe Ehren, die ich nur bestätigen kann. Eine abwechslungsreiche Karte mit diversen, auch vegetarischen Gerichten, macht Lust einzukehren und hält, was sie verspricht. Abgerundet mit einer sehr guten Weinkarte und der dazu passenden Beratung fühlten wir uns sehr wohl. Im Humidor befinden sich zumeist Formate von Villiger 1888 und Vega Fina. Dies sicherlich noch ausbaufähig, aber welcher Aficionado freut sich heutzutage nicht über ein zumindest solches Angebot! Chapeau!

text

Der Schreiberling entschuldigt sich für die Handybilder, war er doch im Rausche des Genußes…

Einmal die mitgeführte DrewEstate Undercrown entzündet, bemerkt man die Wohltat einer Entlüftung und Klimatisierung des Raumes für die Mitanwesenden. Insgesamt eine echte Empfehlung, wenn es einen mal nach Bad Kreuznach verschlägt, egal, ob rauchend oder nicht!! Frau Gohres und ihr sehr nettes Team wird es schon richten ….

Golf kann einen hierher durchaus verschlagen, wenn es denn kein Kuraufenthalt ist. Die Region bietet exquisite Plätze, die man von diesem Standort aus sehr gut bereisen kann, also ein geeigneter Punkt für eine mehrtägige Tour in die Region, mit sehr guten Hotels, vielfältiger Gastronomie und nicht zuletzt Weinen aus einer der besten Lagen der Republik.

Golfplätze in der Nähe:

Ein vielgerümter zuerst, der Mainzer Golfclub. Sicher ein must-play der Region!

Das Resort der Umgebung, der Golfclub Stromberg. Ein repräsentativer Parklandcourse mit eigenem Resorthotel.

Der Golfclub Nahetal ist ebenfalls eine von viel Wald gesäumte Herausforderung und eine der top Anlagen in Rheinland-Pfalz.

Offener aber ebenso spielerisch anspruchsvoll präsentiert sich der GC Rheinhessen Hofgut Wißberg in St.Johann.

Nicht zuletzt eine Runde wert der Golf & Health Club Maasberg.

Die Region hat dem Golficionado also viel zu bieten und wird bestimmt Mittelpunkt einer Tour der Golficionados !

 

….und immer eine handbreit Rauch unter der Zimmerdecke …comiczigtex1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s